CULTURE MEETS INNOVATION®

„Kochen soll wieder zu einem sozialen Erlebnis werden. Das ist unser Ziel.“ – Murat Arslan, Geschäftsführer
Es ist paradox. Koch-Shows laufen auf allen Fernsehkanälen, Kochbücher verkaufen sich millionenfach, doch zu Hause im Alltag bleibt oft die Küche kalt. SILVERLINE, der Trendsetter in der Hausgeräteindustrie, will das ändern – und Kochen wieder zu einem sozialen Erlebnis machen.
 
Doch wie geht das? Wie kommt das Neue in die Welt?
 
Diese Frage beschäftigt SILVERLINE seit jeher. Das Unternehmen hat sich vorgenommen, mit innovativen Produkten in höchster Design-Qualität die Ursprünge des Kochens auf moderne Weise neu zu erfinden. Damit die Küche wieder ein Ort wird, der Menschen zusammenbringt, ein Ort mit Flair und Charme.
 
Um die Küche zu revolutionieren und neues Denken für neue Produkte anzuregen, die im Alltag der Kunden eine echte Bereicherung darstellen, hat SILVERLINE das Kulturprogramm CULTURE MEETS INNOVATION® ins Leben gerufen. Das Programm bringt Vordenker und Freigeister mit Visionen zusammen: Designer, Künstler, Pioniere aus verschiedenen Bereichen, interdisziplinär und interkulturell. Das Projekt wird von Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung unterstützt. Das Motto: „Gemeinsam können wir Großes bewegen.“
 
Das Programm CULTURE MEETS INNOVATION® ist mittlerweile zur Tradition geworden und wird von SILVERLINE sorgfältig gepflegt. In hochkarätig besetzten Workshops entstehen zukunftsträchtige Ideen. Der diesjährige Workshop griff 3 besonders spannende Ideen aus dem Vorjahr auf und entwickelte sie weiter: Unter dem Stichwort MORE PLACES ging es um die Raumgestaltung in Küchen, THE STAGE beschäftigte sich mit der Nutzung des Küchenraums und FOLLOW ME mit der Gestaltung des Raums als sozialem Erlebnisbereich.
 
Ausgangspunkt bei MORE PLACES ist eine genial einfache Idee: Über der gesamten Küchenzeile hängt eine lange Abzugsleiste. Sie ist mit mehreren Klappen ausgestattet, die bei Bedarf geöffnet werden können – und zusätzlich zum Dunstabzug jeweils unterschiedliches Licht spenden.
Die Küche „verwandelt“ sich ganz nach den Bedürfnissen der Nutzer. Gerade bei Mehr-Gänge-Menüs kommt sich nichts mehr in die Quere. Ein dampfender Topf wird unter eine geöffnete Klappe platziert, und schon wird alles abgesaugt. Ein weiterer Vorteil: Die Abzugsleiste kann auch als Abstellfläche genutzt werden, etwa für Gewürze.
 
THE STAGE macht Kochen zu einer regelrechten Bühne. Das integrierte Licht ermöglicht es, die verschiedenen Arbeitsschritte effektvoll zu akzentuieren. Für die Vorbereitungen und das Kochen selbst kann ein breites Arbeitslicht eingesetzt werden, das auch die umliegende Fläche erhellt. Beim Schneiden und Rühren geht so nichts mehr daneben. Nach dem Kochen lässt sich ein Lichtspot auf den Herd richten, der das fertige Essen schön in Szene setzt. Und für hinterher gibt es ein stimmungsvolles Ambientelicht, das die Mahlzeit rundum zum Genuss macht.
 
Bei FOLLOW ME steht die Kochfreiheit im Mittelpunkt. Die Dunstabzugshaube verfügt über einen schwenkbaren Arm. So können Gerüche genau dort abgezogen werden, wo es gerade erforderlich ist. Der Arm ist großzügig konzipiert, sodass er auch über den gegenüberliegenden Tisch gezogen werden kann, auf dem beispielsweise gerade ein Raclette zubereitet wird.
 
Integriertes Licht sorgt auch nach dem Essen noch für eine angenehme Atmosphäre, wenn der Abzug schon ausgeschaltet ist.
 
Alle 3 Konzepte haben SILVERLINE überzeugt und sollen künftig noch weiterentwickelt werden.
 
SILVERLINE bedankt sich bei allen Teilnehmern des Workshops, vor allem bei Kai Eckoldt von der Essener Folkwang Universität der Künste, Udo Hasenbein von der Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf sowie Markus Hollbach von SILVERLINE und Markus Claessen von PMS pure marketing services.